Saaten Zeller

16.07.2018 Feldtag in Bienenbüttel ein voller Erfolg

Etwa 80 TeilnehmerInnen von Behörden, Saatgutfirmen, Naturschutzverbänden, Planungsbüros, Universitäten, Medien und aus der Landwirtschaft besuchten am 28.06.2018 unseren Feldtag in Bienenbüttel.

Stefan Zeller (Geschäftsführer), Heike Hauk, Sascha Hartig (Betriebsleiter Bienenbüttel) und Christoph Bundschuh (Prokurist), von links nach rechts, begrüßten etwa 80 Gäste zum Feldtag in Bienenbüttel.


Nach der Begrüßung durch Stefan Zeller (Geschäftsführer Saaten Zeller) und Sascha Hartig (Betriebsleiter Vermehrungsstandort Bienenbüttel) stellte Dr. Walter Bleeker (Wissenschaftlicher Mitarbeiter Saaten Zeller) in einem einleitenden Vortrag das Konzept und die Produkte der Firma Saaten Zeller vor.
Anschließend folgten drei Vorträge aus unterschiedlichen Anwendungsbereichen für gebietsheimisches Wildpflanzensaatgut.
Maike Hoberg von der Naturschutzstiftung Emsland berichtete über die Anlage von artenreichen Grünlandbeständen und artenreichen Feldrainen und Säumen in Naturschutzprojekten und über begleitende Bildungsarbeit mit Kindern und Jugendlichen. In einem eindrucksvollen Kurzfilm wurde dargestellt, wie Jugendliche näher an das Thema Wildpflanzen herangeführt werden können.
Stefan Bloemer von der Fa. Bender erläuterte, wie gebietsheimisches Wildpflanzensaatgut bei ingenieurbiologischen Begrünungen eingesetzt werden kann und stellte die Ergebnisse vergleichender Studien vor.
Nach einem Mittagsimbiss konnten die TeilnehmerInnen den Hof und einige Vermehrungsflächen sowie die Versuchsflächen unseres Projektes "Biogas aus Wildpflanzen" besichtigen, jeweils mit Kurzerläuterungen vor Ort und Diskussionsmöglichkeiten.
Ein weiteres Highlight stellte dann am frühen Nachmittag der Vortrag von Swantje Grabener (Universität Lüneburg) über die Bedeutung von Blühflächen für die Förderung bestäubender Insekten dar.

Nach dem offiziellen Abschluss der Veranstaltung machte sich dann noch eine kleine Gruppe Interessierter zur Erkundung weiterer Vermehrungsflächen auf.

Aufgrund der vielen Nachfragen stellen wir hier die Vorträge zum Download (pdf-Dateien) zur Verfügung:

 

 

<< zurück zu "Aktuelles"