Aktuelles

12.10.2017 Fach- und Sammelexkursion der Firma Saaten-Zeller in den Bayerischen Wald

Die Fach- und Sammelexkursion der regionalen wissenschaftlichen Mitarbeiter führte dieses Jahr vom 26.6. bis 30.6.2017 in den Bayerischen Wald (Urspungsgebiet 19).

Nachdem 2016 bereits eine Fach- und Sammelexkursion in die Uckermark (Ursprungsgebiet 22) im äußersten Nordosten Deutschlands unter Teilnahme der wissenschaftlichen Mitarbeiter der Firma Saaten Zeller und der beiden Geschäftsführer Joachim Zeller und Stefan Zeller stattfand, war dieses Jahr der Bayerische Wald (Ursprungsgebiet 19) das Ziel.

Teilnehmer an der Exkursion in den Bayerischen Wald waren die Biologen Dr. Walter Bleeker (Osnabrück), Dr. Dierk Kunzmann (Wiefelstede/Oldenburg), Birgit Beermann (Heidelberg), Nicole Winkler (Halle/Saale) und Andreas Seemann (Regensburg, Exkursionsleitung) sowie Geschäftsführer Joachim Zeller.

Im Rahmen der 5-tägigen Exkursion wurden von den Teilnehmern Aufsammlungen von regionalem Ursprungssaatgut für die Vermehrung auf ausgewählten Spenderflächen durchgeführt.

Daneben diente die Geländearbeit dazu, vertiefte Einblicke in die Pflanzengesellschaften dieser reizvollen Region zu gewinnen, sowie vor allem auch dem fachlichen Austausch hinsichtlich der Beurteilung von Spenderflächen und der Bestimmung von kritischen Arten im Gelände.

Die aufgesuchten Spenderflächen lagen in den Landkreisen Straubing-Bogen, Deggendorf, Regen und Freyung-Grafenau.

Im Rahmen der Exkursionswoche konnten trotz schauerträchtigen Wetters von den Teilnehmern 82 Aufsammlungen von 12 verschiedenen Spenderflächen gewonnen werden.

Zusammen mit den weiteren Aufsammlungen des im Ursprungsgebiet 19 regional tätigen Biologen konnten so in einem Zeitraum von 1 Jahr über 300 Aufsammlungen für das Ursprungsgebiet 19 aus den oben genannten niederbayerischen Landkreisen, sowie zusätzlich aus den oberpfälzer Landkreisen Regensburg und Cham für die Vermehrung gesichert werden.

Wir bedanken uns herzlich bei allen Beteiligten, die unsere Sammelexkursion möglich gemacht haben: den Landkreisen, hier vor allem bei den Behördenvertretern der unteren Naturschutzbehörden, bei der Naturschutzbehörde des Regierungsbezirks Niederbayern, bei den Vertretern der Landschaftspflegeverbände und des Naturparks Bayerischer Wald e.V., sowie an vorderster Stelle natürlich bei allen Nutzern bzw. Eigentümern der Spenderflächen, die uns freundlicherweise Ihr Einverständnis zur Flächenbetretung und zu den Aufsammlungen von Ursprungssaatgut gegeben haben.

 

Geschäftsführer Joachim Zeller und Biologin Birgit Beermann beim Aufsammeln von Ursprungssaatgut

Birgit Beermann und Andreas Seemann

Gruppenbild der Teilnehmer: Nicole Winkler, Andreas Seemann, Dr. Walter Bleeker, Birgit Beermann, Joachim Zeller, Dr. Dierk Kunzmann (v.l.n.r.)

 

 

<< zurück zu "Aktuelles"

 

 

Additional information