Willkommen bei Saaten Zeller! Ihr Spezialist für regionales Wildpflanzen-Saatgut!

Aufgrund der vielen Anfragen, die uns erreichen, bitten wir Sie, Bestellungen und Angebotsanfragen nur schriftlich (per Fax oder Email) an uns zu richten!
Bitte beachten Sie auch unseren Mindestbestellwert in Höhe von 20,-- € (netto).
Bestell-Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Bitte beachten Sie unsere Lieferzeiten!


Wir sammeln und vermehren seit vielen Jahren gebietsheimische Wildkräuter und Wildgräser für die Verwendung in unseren Regiosaatgut-Mischungen. Durch die Verwendung von Regiosaatgut helfen Sie mit, die regionale Artenvielfalt zu erhalten. Für mehr Informationen zu unserem Regiosaatgut lesen Sie unsere Beiträge über Regiosaatgut oder kontaktieren einen unserer wissenschaftlichen Mitarbeiter.


Regiosaatgut: Zertifiziertes Wildpflanzen-Saatgut für den Erhalt der natürlichen Artenvielfalt

Film abspielen
Video: Herstellung von
Regiosaatgut
Die 22 Herkunftsregionen
Regiosaatgut: Die  
Herkunftsregionen

Zur Bewahrung der Artenvielfalt und der natürlichen genetischen Vielfalt unserer heimischen Pflanzenwelt wird in der freien Landschaft zunehmend auf regionales Wildpflanzen-Saatgut gesetzt. Durch die Verwendung von Regiosaatgut wird verhindert, dass Fremdherkünfte die heimische Pflanzenwelt durch Konkurrenz und Einkreuzungen verändern.

Wir arbeiten intensiv daran, für die verschiedenen Herkunftsregionen Regiosaatgut in ausreichenden Mengen zur Verfügung zu stellen. Hierfür sammeln Spezialisten in den Regionen Basissaatgut, das wir in →eigener Produktion vermehren. Für einige Regionen steht bereits das komplette Sortiment der Arten, die bei gängigen Begrünungsmassnahmen Verwendung finden, zur Verfügung.


Die Einhaltung der hohen Qualtiätsanforderungen die an Regiosaatgut zu stellen sind, wird von der unabhängigen Zertifizierungs- und Kontrollstelle LACON anhand der Kriterien des Zertifizierungssystems RegioZert® zertifiziert.

Wir haben die wichtigsten Regiosaatgut-Mischungen >auf dieser Seite< für Sie zusammengefasst.
Informationen zu Ausschreibungen für Regiosaatgut finden Sie in der neuen FLL-Publikation "Empfehlungen für Begrünungen mit gebietseigenem Saatgut", die hier erworben werden kann. Muster-Ausschreibungstexte für Regiosaatgut finden Sie hier auf unserer Seite zum Download. 

Mehr zum Thema finden Sie im Themenbereich Regiosaatgut


Energie aus Wildpflanzen: Blühende Lebensräume statt Monokulturen für den Biogasanbau

TV Beitrag: Energie aus Wildpflanzen
TV Beitrag:
Energie aus Wildpflanzen
Biogas Bild
Biogasansaat
mit Wildpflanzen

Der Pflanzenanbau für Biogasanlagen wird bis dato von Silomais und Getreidearten dominiert. Ein monotones, unschön anzusehendes Landschaftsbild ist die Folge, Insekten und Wildiere finden keine geeigneten Lebensräume vor.

Um hierfür Alternativen zu schaffen, wurden unter Federführung von Forschern der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau Veitshöchheim über Jahre zahlreiche Ansaatmischungen auf optimale Verwendbarkeit für die Biogasproduktion getestet. Wir bieten  Ansaatmischungen an, die sich in den Testreihen bewährt haben.

Das Projekt "Energie aus Wildpflanzen" des Netzwerks Lebensraum Feldflur wurde im April 2015 mit dem Edmond-Blanc-Preis des Internationalen Rates zur Erhaltung des Wildes und der Jagd (CIC) ausgezeichnet. Details können Sie hier nachlesen.


Mehr zum Thema Biogas finden Sie hier:  Energie aus Wildpflanzen


Mischung "Blühschneise" zur Auflockerung von monotonen Maisflächen

Blühschneise Bild
Blühschneise im Mais

Die Mischung Blühschneise ist eine einjährige, artenreiche und vielfältig blühende Blühstreifen-Mischung aus Wild- und Kulturpflanzen zur ökologischen Aufwertung von Maisflächen. Die enthaltenen Arten sind höchst attraktiv für Wild- und Honigbienen, Schmetterlinge und viele anderen Insektenarten. Auch das Niederwild wie Hase, Fasan und Rebhuhn nutzt diese Blühstreifen am und im Mais sehr intensiv. Die Mischung kann auch als Erosionsschutzstreifen eingesetzt werden. Die enthaltenen Arten sind ackerbaulich völlig unbedenklich.

Weitere Mischungen zur Aufwertung der Feldflur finden Sie auf unserer Internetseite, wie z.B.:


Vielfalt ist Trumpf: Förderung von Hummelvölkern mit artenreichen Bienenweiden

Hummelweide
Hummeln lieben Artenvielfalt

Hummeln bevorzugen artenreiche Blühflächen als Nahrungsspender vor Pflanzenbeständen, die nur wenige Arten aufweisen. Das hat ein Forscherteam kürzlich belegt und in einer wissenschaftlichen Publikation veröffentlicht (siehe hier und hier).

So nehmen die Hummeln einen längeren Anflugweg in Kauf, um an artenreiche Flächen zu gelangen. Offensichtlich ist die Vielfalt des Pollenangebotes ein entscheidender Faktor für die gesunde Entwicklung der Insekten. Die Forscher haben auch nachgewiesen, dass die Dichte der Hummelnester abnimmt, je weniger naturnah die Landschaft ist.

In der Konsequenz bedeutet dies, dass man die Hummeln mit gezielten Ansaaten von artenreichen Bienen- und Hummelweiden fördern kann. Dabei ist den artenreichen Futtermischungen deutlich der Vorzug vor Mischungen mit nur wenigen Arten oder nur einer einzelnen Futterart zu geben.

Unsere  →Veitshöchheimer Bienenweide mit ihren 43 Wild- und Kulturkräutern kann also neben der Unterstützung der Bienenvölker auch eine wertvolle Förderung der Hummelbestände bewirken.


Highland cattles
Hochlandrinder als
Landschaftspfleger

Hochlandrinder abzugeben

Wir haben immer wieder einmal mehrere Tiere unserer Schottischen Hochlandrinder für die extensive Weidewirtschaft abzugeben. Derzeit können 6-8 Tiere erworben werden.
Mehr dazu erfahren....


Kooperation zum Erhalt der Artenvielfalt

Wir arbeiten mit der Universität Osnabrück beim Aufbau einer Samenbank für Wildpflanzen zusammen.


Lieferzeiten

Bitte beachten Sie bei der Planung Ihrer Aussaaten, dass wir in der Hauptsaison eine Lieferzeit bis zu 14 Werktagen haben. Wenn Sie Ihre Aussaat schon länger planen, empfiehlt es sich, das Saatgut frühzeitig zu bestellen. Eine Zwischenlagerung von zwei Monaten hat keinerlei negative Auswirkungen auf das Keimverhalten des Saatgutes.

01.01. - 15.03. 16.03. - 30. 04. 01.05. - 30.08. 01.09. - 15.10. 16.10. - 31.12.

Nebensaison: Lieferung schnell
Erntezeit: Lieferung schnell
Hauptsaison: Lieferung in der Reihenfolge des Bestelleingangs; in Stoßzeiten bis zu 14 Werktagen


 

 

 

Additional information