Saaten Zeller

09.07.2019 Fach- und Sammelexkursion der Firma Saaten-Zeller auf die Schwäbische Alb und in das Südliche Alpenvorland

Die Fach- und Sammelexkursion führte dieses Jahr vom 24.6. bis 28.6.2019 auf die Schwäbische Alb (Ursprungsgebiet 13) und in das Südliche Alpenvorland (Ursprungsgebiet 17). Im Rahmen der fünftägigen Exkursion wurden Aufsammlungen von regionalem Ursprungssaatgut für die Vermehrung auf ausgewählten Spenderflächen im  Landkreis Reutlingen und im Alb-Donau-Kreis zur Erweiterung der Saatgutproduktion in den genannten Regionen durchgeführt.

Weiterlesen: Fach- und Sammelexkursion auf die Schwäbische Alb und das Südliche Alpenvorland

23.06.2019 Landwirtschaftsministerin besucht Produktionsstandort Bienenbüttel

Die Niedersächsische Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast informierte sich am 12.06.2019 auf dem Hof Hartig in Bienenbüttel über die Produktion von Wildpflanzensaatgut. Dort werden auf ca. 120 Hektar Saatgut für Regiosaatgut-Mischungen und Landwirtschaftliche Mischungen (Agrarökologische Maßnahmen, Biogas aus Wildpflanzen) für die Fa. Saaten Zeller produziert.

Weiterlesen: Landwirtschaftsministerin besucht Produktionsstandort Bienenbüttel

08.11.2018 Wissenschaftler empfehlen Sammelstrategie des von Saaten Zeller favorisierten Regiosaatgut-Konzeptes

Eine Gruppe namhafter Wissenschaftler der Universitäten Münster, Tübingen und Hannover, der TU München und des UFZ Halle schlägt vor, bei der Gewinnung von Saatgutchargen für die Wiederherstellung artenreicher Ökosysteme mehrere Populationen aus definierten Herkunftsgebieten aufzusammeln und diese vor der Ausbringung bzw. vor der Vermehrung zu vermischen (regional admixture provenancing). Diese aus dem Regiosaatgut-Konzept von Prof. Dr. Prasse et al. übernommene Strategie wird von Saaten Zeller bereits seit 10 Jahren angewandt.

Weiterlesen: Wissenschaftler empfehlen Sammelstrategie des von Saaten Zeller favorisierten Regiosaatgut-Konzepts

16.07.2018 Feldtag in Bienenbüttel

Etwa 80 TeilnehmerInnen von Behörden, Saatgutfirmen, Naturschutzverbänden, Planungsbüros, Universitäten, Medien und aus der Landwirtschaft besuchten am 28.06.2018 unseren Feldtag in Bienenbüttel.

Weiterlesen: Feldtag Bienenbüttel

12.07.2018 Durch Talwiesen und auf trockene Hänge: Sammelexkursion in die Fränkische Alb

Nach den Sammelexkursionen in die Uckermark und in den Bayerischen Wald aus den beiden Vorjahren hieß das Ziel diesmal vom 18.06. bis 21.06.2018 Fränkische Alb.

Weiterlesen: Sammelexkursion Fränkische Alb

16.11.2017 Saaten Zeller veröffentlicht Anbau- und Herkunftsdaten für 14 Ursprungsgebiete der Erhaltungsmischungsverordnung

Die Firma Saaten Zeller arbeitet mit Hochdruck daran, bis zum Jahr 2020 eine flächendeckende Versorgung des Marktes mit gebietsheimischem Wildpflanzensaatgut auf Grundlage der 22 Ursprungsgebiete des Regiosaatgutkonzeptes von Prasse et al. (identisch mit den 22 Ursprungsregionen der Erhaltungsmischungsverordnung) sicher zu stellen.
Zur Dokumentation des Bearbeitungsstands hat die Firma im November 2017 umfangreiche Anbau- und Herkunftsdaten für 14 Ursprungsgebiete veröffentlicht.

Weiterlesen: Veröffentlichung Anbau- u. Herkunftsdaten

12.10.2017 Fach- und Sammelexkursion der Firma Saaten-Zeller in den Bayerischen Wald

Die Fach- und Sammelexkursion der regionalen wissenschaftlichen Mitarbeiter führte dieses Jahr vom 26.6. bis 30.6.2017 in den Bayerischen Wald (Urspungsgebiet 19).

Weiterlesen: Sammelexkursion Bayerischer Wald

09.03.2017 Saaten Zeller erweitert Produktion bei Wildpflanzensaatgut

Aufgrund der stetig steigenden Nachfrage hat die Fa. Saaten Zeller die Anbaufläche für Wildpflanzensaatgut zur Saison 2017 noch einmal erheblich ausgebaut. Der landwirtschaftliche Vermehrungsbetrieb mit Sitz in Riedern (Lk Miltenberg, Bayern) produziert an drei eigenen Vermehrungsstandorten und bei 55 Landwirten in Auftragsvermehrung. Saaten Zeller produziert bundesweit auf ca. 2.500 Einzelflächen.

Weiterlesen: Saaten Zeller erweitert Produktion

DatenschutzerklärungOKZur optimalen Gestaltung und fortlaufenden Verbesserung der Inhalte werden auf dieser Seite Cookies verwendet. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.