Saaten Zeller

Präriemischung

Feurige Farben für den Hochsommer

Die einjährige Mischung bietet ein spätsommerliches Feuerwerk aus einjährigen Gartenblumen und nordamerikanischen Prärieblumen. Sie blüht von Mai bis zu den Frösten. Besonders im Herbst, wenn unsere heimischen Pflanzen bereits verblüht sind, erreicht diese Mischung ihren Höhepunkt.



Spätsommerliche Blütenpracht für:

  • Hausgärten
  • Parkanlagen
  • Spielplätze
  • Wegränder (nur innerorts, nicht geeignet für die freie Landschaft)
  • Verkehrskreisel (nur innerorts, nicht geeignet für die freie Landschaft)
  • Verkehrsinseln (nur innerorts, nicht geeignet für die freie Landschaft)

Standort: sonnig, geeignet für alle basenreichen, lockeren, nicht zu trockenen Böden

 

Kurzübersicht
Standzeit: 1 Jahr
Pflege: Im Spätwinter abmähen und Schnittgut entfernen
Aussaatmenge:

Variante "Mit Ansaathilfe": 10 g/m²

Reinsaatgut: 0,6 g/m²

Verfügbare Gebindegrößen:

Mit Ansaathilfe (Maisspindelgranulat):
► 1 kg Gebinde - ausreichend für 100 m²
► 5 kg Gebinde - ausreichend für 500 m²

Reinsaatgut (ohne Ansaathilfe):
► 5 kg Gebinde - ausreichend für ca. 8300 m²
Preis
Für Geschäftskunden:   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Für Privatkunden:   zum Shop

 

Zusatzoption: Ansaathilfe Sojaschrot

Für eine gleichmäßige Verteilung auf der Ansaatfläche ist die Vermengung des Saatguts mit Ansaathilfe empfehlenswert.
Wir empfehlen, das Saatgut mit der Ansaathilfe auf bis zu 10 g/m² aufzustrecken.
Gerne können Sie bei uns Sojaschrot (gentechnikfrei) als Ansaathilfe separat mitbestellen.

Als Alternative zum Sojaschrot bieten wir auch die bewährte Ansaathilfe Maisspindelgranulat an.

Beide Varianten der Ansaathilfe bieten wir in der Gebindegröße 5 kg zum separaten Mitbestellen für Ihr Saatgut an.

 

 

DatenschutzerklärungOKZur optimalen Gestaltung und fortlaufenden Verbesserung der Inhalte werden auf dieser Seite Cookies verwendet. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.